Über mich und über dich

Ich bin Tina Arends. Zweifache Teenager-Mama. Ich bin sturmerprobt. Nicht nur dadurch, dass ich in und an der Nordsee großgeworden bin, sondern auch das Leben hat mir so einige stürmische Zeiten beschert.

Diese »Stürme« haben mich geprägt und mich auf meinen Kurs gebracht.

Als Entspannungs- und Stresspräventionsbegleiterin nach dem Konzept Hände mit Herz® arbeite ich in Münster.

 

Angebot

Ruheraum

Behandlungseinheiten

Warum bist du bei mir richtig?

  • Fühlst du dich überfordert, unzufrieden, gereizt oder kannst vor lauter Gedanken nicht einschlafen bzw. nicht abschalten?
  • Bist du müde, erschöpft und hast zusätzlich körperliche Probleme wie Kopfschmerzen, Verspannungen der Muskulatur, Magen-Darm-Beschwerden, oder Schlafstörungen?
  • Oder bist du gerade frischgebackene Mama oder Papa geworden und dieser neue »Alltag« überwältigt dich, du fühlst dich vielleicht überfordert?
  • Ist dein Kind irgendwie anders als die anderen. Ist dein Kind schnell überfordert, rastlos und kommt mit den Herausforderungen des Alltags nicht zurecht?

Was erwartet dich bei Hände mit Herz®?

Hinter Hände mit Herz® verbirgt sich eine Mischung aus Ganzkörperbehandlung, Gespräch und Energiearbeit.
Es erwartet dich ein von mir geschaffener Raum voller Ruhe und Zeit, egal welche Sorgen und Befindlichkeiten du mitbringst.

So empfange ich dich:
Du kommst ganz in Ruhe an und wirst von mir eingeladen, über alles zu reden, was dich zur Zeit bewegt.
Im Anschluss legst du dich auf eine Liege und zwar vollständig angezogen, selbstverständlich ohne Schuhe. Auch Gürtel und Schmuck stören bei der Behandlung.

»Nichts weiter, einfach sein, nichts tun, abtauchen.«

Wie behandele ich dich?

Durch sanfte Berührungen am ganzen Körper werden deine Energiebahnen, insbesondere die Nervenbahnen (sogenannte C-taktile Nerven) angesprochen. Wichtig: Es ist keine Massage, es sind Berührungen.
Diese Unterscheidung ist grundlegend, denn: Durch meine Art der Energiearbeit und Berührung komme ich tiefer. Ich berühre die Seele. So haben verdrängte Themen und alte Gefühle den Raum und die Zeit sich zu zeigen und zu lösen. Und ich bin da für dich, so dass du nicht allein mit deinen Gefühlen bist.

Was passiert? Was wird aktiviert?

Dabei werden nicht nur Richtung und Geschwindigkeit von Berührungen übermittelt, sondern auch die emotionale Bewertung der Berührung.
Im Gehirn führen diese Berührung zur Ausschüttung des Glückshormons Oxytocin, welches eine schmerzstillende Wirkung hat. Außerdem verändert sich die Empfindlichkeit für Endorphine, einer Gruppe körpereigener Opiate.
In der Folge werden Stresshormone abgebaut. Atmung und Herzschlag verlangsamen sich. Dein ganzer Körper entspannt sich. Ein einhüllendes, wohliges Gefühl breitet sich aus.

Und du?

Du wirst dir deiner selbst bewusst. Du nimmst dich selbst und deinen Körper wahr.
Was könntest du spüren? Bei dem einen kommt es zu einem wohligen Kribbeln, ein anderer fühlt eine Schwere, als würde er auf der Liege kleben. Es ist individuell, so wie wir sind: einzigartig.
Du tankst Energie. Deine Selbstheilungskräfte werden aktiviert und unterstützt. Es wird eine Balance zwischen Körper und Geist hergestellt.
Klienten berichten, dass sie in diesem Augenblick Momente der inneren Ruhe spüren. Augenblicke, in denen das Gedankenkarussell anhält. Sie erreichen eine tiefe Entspannung. Einige Klienten schlafen ein. Allein die Erlaubnis, nichts zu tun, einfach zu sein, ist hochwirksam für die Entspannung.

»Das schöne am Lernen ist, dass keiner dir das Gelernte wegnehmen kann.«

Laufende Fortbildungen:

  • Psychologische Beraterin / Lebensberaterin

Zahlreiche Fortbildungen im Bereich:

  • Energiearbeit
  • Entspannung
  • Hochsensibilität und AD(H)S
  • naturheilkundlicher Verfahren
  • Bachblüten
  • Arbeiten mit der Seele
  • Trauer- und Sterbebegleitung

Kontaktiere mich

Du hast Fragen oder möchtest einen Termin ausmachen. Gern kannst du mich via E-Mail,
telefonisch oder über das folgende Kontaktformular erreichen:

10 + 7 =

»Wenn ich bei dir auf der Liege liege und du anfängst mich zu behandeln, merke ich direkt Stück für Stück, wie sich mein ganzer Körper entspannt. Wenn du am Ende aufhörst, dann denke ich immer, es kann doch noch nicht vorbei sein. Es ist so entspannt, dass man am liebsten sehr lange liegen bleiben möchte.«

L. (männlich/Teenager)

»Es tut gut, wenn man bei dir auf der Liege behandelt wird, denn man merkt Schritt für Schritt, wie der Körper von Fuß bis Kopf in kleinen Schritten zur Ruhe kommt, entspannt. Man vergisst den Stress in dem man gerade vorher noch war. Man nimmt den Körper bewusst wahr und merkt wie die Anspannungen sich lösen. Eigentlich sollst du gar nicht aufhören. Es ist als wäre man weg gebeamt. Dann, wenn Du mich mit deiner netten Art ansprichst, ich soll langsam zurückkommen und mich hinsetzen, ist es so als würde man alles gelassener sehen. Anschließend noch ein bisschen quatschen, über das was einem auf der Seele brennt. Denn zuhören und zur passenden Zeit die richtigen Worte, das kannst du richtig gut und das schätze ich so.
Vielen Dank dafür.«

S. (weiblich/ 30+)

»Ich muss nichts machen. Es macht mich ruhig. Und es macht irgendwie 'nen gutes Gefühl.«

Kind (8 Jahre)